Rocket League Controller Vibration nach Update weg


Seit dem letzten Update von Rocket League haben sicher einige Leute festgestellt, dass die Controller Vibration beim Boosten nur noch kurz aktiviert ist. Wir nennen euch den Grund und die Lösung für das Problem.

Mit dem letzten Update zu Rocket League auf v1.74 hat Psyonix einiges an den Default Einstellungen von Rocket League geändert. Unter anderem auch an der Controller Vibration, wie zahlreiche Spieler schnell gemerkt haben werden.

Der Grund

Die Standardeinstellung der Controller Vibration (zu finden unter Options -> Controller -> Controller Vibration) steht seit dem Update auf „default“. Ab „default“ und darunter, also „light“ und „disabled“ gibt es nun keine dauerhafte Vibration während man boostet.

Davor war die Standardeinstellung so, dass beim Boosten das Gamepad dauerhaft vibriert. Daran haben sich viele Spieler einfach auch mittlerweile auch gewöhnt, so wie auch ich. Daher entwickelt das Spiel ein ungewohnt befremdliches Gefühl, wenn man jetzt beim Einsetzen des Boosts plötzlich keine anhaltende Vibration mehr merkt. Mir hat das absolut nicht gefallen. Doch es gibt natürlich eine Lösung für dieses „nervige Problem“.

Die Lösung – Controller Vibration wieder herstellen

Um die Controller Vibration beim Boosten also auf den alten Standardwert zu bekommen, die Vibration hält beim Boosten also dauerhaft an, muss man die Einstellung auf „medium“ oder „heavy“ stellen. Was euch dabei eher zusagt, ist Geschmackssache. Mir reicht der Wert beispielsweise auf „medium“.

Die Controller Einstellungen um die gewohnte Controller Vibration wiederherzustellen.

Spielt etwas mit den Werten rum und testet einfach im freien Training. Evtl. mögt ihr den Wert auf „heavy“ lieber oder ihr wollt gar keine Vibration haben. Das bleibt alles natürlich euch überlassen.

Leave a Comment


Your email address will not be published.