Cyberpunk 2077 erneut verschoben – Release im Dezember 2020


Nachdem man fest davon ausging, dass Cyberpunk 2077 nun wirklich am 19. November erscheinen wird, kündigte der Entwickler CD Projekt Red gestern nun in einem Tweet eine erneute Verschiebung an.

In dem Tweet hat der Entwickler angekündigt das Spiel um weitere 21 Tage zu verschieben. Das neue Erscheinungsdatum von Cyberpunk 2077 ist somit der 20. Dezember 2020.

Viele Fans sind darüber sauer und frustriert, schließlich hatte CD Projekt Red erst vor kurzem verkündet, dass das Spiel den Gold Status erreicht hatte.

Stellungnahme von CD Projekt Red zur Verschiebung von Cyberpunk 2077

Darauf gehen die Entwickler in ihrem Tweet auch ein und relativieren diese Aussage. So bedeute Gold Status lediglich, dass die Version für das Presswerk final ist. Dies entspricht also der Fassung für den physikalischen Vertrieb auf Datenträgern. Es ist also nicht gleichzustellen mit der fertigen Spielversion. Ein Day-One Patch ist damit also Gewissheit.

Ob die Entwickler weiterhin Überstunden machen müssen um das neue Ziel zu erreichen, oder diese durch die Verschiebung hinfällig werden, hat der Entwickler nicht verraten. Auch dafür erntete CD Projekt Red nämlich viel Kritik. Sie hatten sich im Laufe des Jahres nämlich noch klar gegen die Crunch-Time entschieden. Also das Einführen von Überstunden zum Ende eines Projekts.

Ob dieser Termin nun wirklich eingehalten wird, ist schwer zu sagen. Es ist schon davon auszugehen, dass CD Projekt Red versuchen wird das Weihnachtsgeschäft und den Launch der neuen Konsolen mitzunehmen. Eine weitere Verschiebung dürfte sicher für einen großen Imageverlust sorgen.

Wir wünschen uns einfach nur, dass sobald Cyberpunk 2077 erscheint, es in einer möglichst bugfreien Version sein wird. Ob wir darauf noch 21 Tage oder 50 Tage länger warten müssen.

Leave a Comment


Your email address will not be published.