Watch Dogs Legion überzeugt auf ganzer Linie


Lange haben wir den Titel Watch Dogs Legion erwartet und durften ihn bereits seit einiger Zeit auf Herz und Nieren prüfen. Ubisoft hat die Erwartungen an diesen Titel sehr hoch gehalten und hat uns bisher nicht enttäuscht. Klar, Watch Dogs ist zwar ein Open World Spiel, allerdings deutlich linearer als es andere Titel des Herstellers sind. Legion ist nicht konzipiert um mit dem neuen Assassin’s Creed mitzuhalten bietet eine etwas anderes Gameplay. Wer bereits die beiden Vorgängertitel gespielt, weiß bereits, dass worum es geht. Im Mittelpunkt der Watch Dogs Reihe steht die Hacker-Gruppe DedSec, die sich gegen eine dunkle Mächte, totale Kontrolle und das Ausnutzen neuer Technologie einsetzt. So auch in diesem Teil. Allerdings spielt dieser Teil nicht wie seine Vorgänger in den vereinigten Staaten, sondern im heutigen London. Damals schwappt DedSec das erste mal auch nach Europa und bietet somit deutlich mehr Potential für Europäer. Abseits der üblichen Szenerie der Staaten findet das Geschehen nun quasi direkt neben statt. Dabei lässt sich sagen, dass Ubisoft seine ganzes Potential und Know-How genutzt hat. Ähnlich wie bei den Assassin’s Creed Teilen auch wurde hier wieder sehr Wert auf Details gelegt. Gerade die Umgebung ist hier wieder einmal sehr gelungen und verleitet sehr schnell dazu, einfach über die Map zu fahren oder zu fliegen und die Umgebung zu genießen. Auch Sightseeing Touren sind auf diese Art und Weise möglich, denn alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Gebäude sind detailgetreu nachgebildet und geben dir so ein authentisches Erlebnis.

Was das Gameplay angeht so gibt es ein paar Änderungen zu den Vorgängern. Der Fokus liegt eindeutig mehr auf den Drohnen, die überall in der Stadt zu finden sind und quasi jede Straße und jede Gasse überwachen. Der eigentlich Clou aber ist der SPieler selbst, denn du musst dich bei Legion nicht mehr mit einem einzigen Protagonisten zufriedengeben. Bei Legion stellst du dir dein DedSec Team selbst zusammen und kannst jeden Bürger Londons rekrutieren. Jeder Bürger hat unterschiedliche Fähigkeiten, Waffen und Extras, die du dir zunutze machen kannst. Einmal rekrutiert wechselst du einfach zu dem Charakter und verschaffst dir als Busby Zugang zum Buckingham Palace oder anderen Orten.

Uns ist aufgefallen, dass du auch bei Legion weiterhin die vielen Geld- und Spielautomaten hacken kannst, um dir so etwas Geld dazuzuverdienen. Inwiefern sich der Online Modus gestalten wird wird sich allerdings noch zeigen, denn dieser ist erst ab Dezember 2020 verfügbar. Ob wir hier auf lange Sicht Features wie bei GTA 5 erhalten ist allerdings fraglich. Ein Casino wird es wohl nicht geben und du solltest, wenn du gern mal eine Runde Roulette spielst oder an den Automaten zockst, dich lieber auf ein richtiges Online Casino verlassen. Mehr Infos zu den richtigen Casinos findest du hier.

Aber auch die Story überzeugt bisher voll und ganz, auch, wenn die der Story Modus recht schnell erledigt ist. Lass’ dir daher genug Zeit für die Missionen und erkunde alles, was du kannst. Wer will, kann bereits jetzt eine Runde Dart spielen und sich neben ein kühles Bier im Pub gönnen.

Leave a Comment


Your email address will not be published.